30. Mai 202112 Hamsterräder des Marketings

12Hamsterraeder

Marketing-Verantwortliche aller Länder haben ihre Gemeinsamkeiten. Echte Pain-Points, von denen alle ein Lied singen können. Bemerkenswert daran: Diese Pain Points begleiten sie ihr ganzes Marketingleben lang. Und die Hitparade der Nervensägen sind die 12 Hamsterräder des Marketings.

Hamsterrad1

Bin ich schon old-school, nur weil wir ab und zu noch klassische Werbung machen?

Wenn Sie Ihren 10-jährigen Sohn fragen, ja. Da er aber nicht zur Kernzielgruppe von Weichspülern mit naturidentischem Duftkonzentrat zählt, stellen Sie diese Frage besser Ihren Verbraucherinnen und Verbrauchern. Die werden das vermutlich ganz anders sehen. Bei der Gelegenheit könnten Sie gleich mal fragen, ob Ihre Markenstory überhaupt noch aktuell ist. Sollten da Zweifel bestehen, helfen wir gerne bei der Auffrischung. Mit dem Storymaker-Workshop. Er lenkt Ihren Blick wieder ganz auf das Wesentliche. Alles andere als weichgespült.

Hamsterrad3

Jetzt will der Vorstand auch noch, dass wir was mit Influenzern machen.

Überraschen Sie ihn doch mal. Tun Sie einfach, was er sagt. Überlassen Sie es aber nicht dem Zufall oder, noch schlimmer, Ihrer Mediaagentur, Ihnen einen dieser unglaublich sprachgewaltigen jungen Leute anzudrehen, an deren Werbewirkung außer Facebook und Instagram eh keiner mehr glaubt. Integrieren Sie Influenzer in Ihre Markenstory. Ach, Sie haben gar keine? Dann haben wir was für Sie. Den Storymaker Workshop. Hier lernt das Marketing seine Marke von einer ganz anderen Seite kennen: von einer wirklich einflussreichen.

Hamsterrad5

Ständig muss ich meine Agenturen wie einen Sack Flöhe zusammenhalten.

Jetzt haben Sie so hart daran gearbeitet, einen illustren Kreis an hochdekorierten Agenturen für Ihr Unternehmen zu gewinnen und dann merken Sie: die arbeiten ja gar nicht von allein. Könnte es daran liegen, dass den kreativen Köpfen nicht ganz klar ist, welche konsistente Markengeschichte sie denn zu erzählen haben? Bevor es zu unsachlichen Konversationen kommt, ziehen Sie einfach unseren Storymaker-Workshop in Erwägung. Er liefert Ihnen und allen Beteiligten reinigende Klarheit über Vorhaben und Ziele. So wird aus not work Network.

Hamsterrad7

Ich laufe von Kongress zu Kongress und hab trotzdem nicht das Gefühl genug zu wissen. 

Branchenevents geben einem das trügerische Gefühl, allein durch Anwesenheit Fragen beantwortet und Probleme gelöst zu haben. Ist nicht so. Leider. Es mögen die Veranstalter nicht gern hören, aber der Schwarm allein macht noch keine Intelligenz. Da ist die Teilnahme am Storymaker-Workshop smarter. Es geht um ein einziges Thema und nur ein Ziel: Ihre Marke und wie Sie mit ihr gewinnen. Dafür benötigen wir nur einen kleinen Raum, etwas zu schreiben und ein paar Getränke. Für Sie würden wir es auch Storymaker-Kongress nennen.

Hamsterrad9

Sollen wir eigentlich insourcen oder lieber outsourcen? Oder besser beides?

Daten, Technik, Grafik – das große Für und Wider. Ist es sinnvoller im eigenen Unternehmen oder auf dem freien Markt aufgehoben? Vieles spricht für intern. Genauso viel spricht aber für extern. Lösen wir uns deshalb einfach von der Form und fokussieren uns auf den Inhalt. Hier spricht alles für unseren Storymaker-Workshop. Er bringt Licht in die ungeklärten Winkel ihrer Markengeschichte, kalibriert Ihr Marketing und liefert Impulse für die Umsetzung. Ob in Daten, Technik oder Grafik - im Moment nicht wichtig. Wohin gehen wir: Zu Ihnen oder zu uns?

Hamsterrad11

Selbst intern muss ich unsere Marke wie ein Wanderprediger immer wieder erklären.

Wer sich beruflich mit Corporate Designs, mit Gestaltungsrichtlinien und anderen Wegweisern der Markenführung beschäftigt, kennt das. Nichts scheint mehr Freude zu bereiten, als dagegen zu verstoßen. Boshaftigkeit und Desinteresse sind zwei Ursachen. Schlagen Sie Ihren Lieblingsquerulanten doch ein Schnippchen und bringen sie mit zum Storymaker-Workshop. Hier werden sie zum aktiven Prozess- und Ergebnisbeteiligten, wenn Ihre Marke einen Check-Up erhält und Klarheit geschaffen wird. Gegen Aufpreis auch mit neuer Markenbibel.

Hamsterrad2

Oh, Mann. Schon wieder eine neue Social Media Plattform.

Sinzig ist nicht Shenzhen. Auch, wenn es gefühlt einen anderen Eindruck macht, mit einem knappen Dutzend Kanäle kommen Sie gut über die Runden. Sie können sich zwar bemerkenswert lange mit den Wirkversprechen jedes einzelnen beschäftigten. Sie können es aber auch lassen und sich stattdessen Ihrer eigentlichen Bestimmung widmen: Ihrer Marke und der Geschichte, die sie erzählt. Dafür gibt es ein Trainingslager: den Storymaker Workshop. Hier lassen wir Sie und Ihr Team einen Tag vom Baum der Erkenntnis naschen. Können Sie hinterher auch posten.

Hamsterrad4

Meetings, Meetings, Meetings. Ich komme überhaupt nicht mehr zum Nachdenken.

Betriebswirtschaftlich ist das ein Geschäftsmodell: Da Sie ohnehin nie in Ihrem Büro sind, könnten Sie es ebenso gut vermieten. Kulturell ist es zwar wenig erbaulich, denn Sie touchieren Unmengen Themen, ohne sie tatsächlich lösen zu können. Strategisch jedoch können Sie davon profitieren. Es liefert den perfekten Grund für die Teilnahme an unserem Storymaker-Workshop. Hier widmen Sie sich zu 100% Ihrer Marke und der Geschichte, die sie zu erzählen hat. Das Ergebnis ist exklusiv. Wie Sie es hinterher umsetzen? Machen Sie doch ein Meeting.

Hamsterrad6

Bei der Menge an Kanälen fühle ich mich manchmal wie ein chinesischer Tellerdreher.

Außenstehende mögen die Virtuosität bewundern, mit der Sie die Vielzahl der Medien mit deren unterschiedlichen KPI’S und ihren häufig diffusen Wirkmechanismen orchestrieren. Aber was bedeutet schon Applaus, wenn vor lauter operativem Fokus der Blick für das Wesentliche nicht über das letzte Zielvereinbarungsgespräch hinauskommt? Holen Sie ihn zurück in den Alltag. Alles, was Sie benötigen, bekommen Sie in unserem Storymaker-Workshop: Impulse, Klarheit, Inspiration. Und wenn Sie wollen, auch etwas Zirkus.

Hamsterrad8

Die lieben Vertriebskollegen. Manche verhalten sich echt wie Kameradenschweine.

Dass nicht alle in einem Unternehmen ins selbe Horn pusten können, ist klar. Viel Feind, viel Ehr‘ ist aber keine gute Maxime, wenn man die gleichen Ziele verfolgt. Moderation hilft. Im Regelfall. Aber wer soll etwa das richtige Timing für eine Promotion moderieren? Oder die Frage nach der angemessenen Ansprache eines Key-Accounts? Der Storymaker-Workshop bringt unterschiedliche Interessen in der Markenführung unter einen Hut. Erfahren und klar. An einem Strang ziehen, heißt das bei uns im Prozess. Ein richtiger Peacemaker ist er.

Hamsterrad10

365/24/7 nur reagieren. Wann soll ich da noch das Wesentlich erkennen?

Nichts gegen Vollbeschäftigung, aber was die digitale Transformation mit Ihnen und Ihresgleichen macht, grenzt an Automatisierung. Das macht nicht nur keine Freude, es sorgt für reale Gefahr. Denn Markenführung ist keine Funktion Ihres Smartphones. Wie wäre es mit etwas Digital Detox? Im Storymaker-Workshop ist Hirnschmalz die einzige zugelassene Software. Hier wird Ihr Strategie-Modus aktiviert, um die Marke zu durchleuchten, Klarheiten zu schaffen und die Story Ihrer Marke anzuspitzen. Zwar nur für 1/8/1, aber dafür 360°.

Hamsterrad12

Unsere internen Budgetrunden erinnern mich manchmal ans Preisboxen.

Dann nehmen Sie es doch sportlich. Wer gibt schon gerne sein Geld für etwas aus, von dessen Erfolg nur eine vage Vorstellung besteht? Arbeiten Sie also am besten Argument für künftige Budgeterhöhungen: dem erfolgversprechenden Plan. Für Ihre Marke und deren Gelingen. In unserem Storymaker-Workshop werden Sie maximal dafür ausgestattet. Mit Analysen, Impulsen, Inspiration, mit Optionen und mit Gegenwind. Kostet Sie nur wenig mehr als einen Tag. Aber ein bisschen kann man auch tun für sein Geld.

Ich will raus aus meinem Hamsterrad