23. April 2015An Bord der neuen Anthem of the Seas

Mannomann, dieses Schiff hat Format! Kreuzfahrttechnisch haben wir ja schon so manches erlebt (Sea Cloud und MS Deutschland), aber so ein Brummer wie die neue Anthem of the Seas, die heute auf Jungfernreise geht, und die wir von Montag bis Mittwoch vor der Küste Südenglands persönlich kennenlernen konnten, ist uns noch nicht untergekommen. Wellenreiten, Fallschirmsprung-Simulator, Kletterwand, Autoscooter, riesige Poollandschaften mit und ohne Glasdach, eine Glasgondel, die unglaubliche 90 Meter hoch über das Pooldeck aufsteigt, ein Entertainmentprogramm der Extraklasse, 3 Locations für Bühnenshows, 4 Feinschmeckerrestaurants, eine Bar mit Roboter-Bartendern, ein Casino, unzählige Bistros, Kneipen, Shops… wow!
Beim Bau dieses Schiffes in der Papenburger Meyer Werft (Herr Meyer war mit an Bord) hat sich unser Kunde Royal Caribbean International wahrlich nicht lumpen lassen. Mehr als 4.000 Passagiere passen auf die Anthem of the Seas und können sich an Bord jedem erdenklichen Vergnügen widmen – von der Familie mit Kleinkindern über partyfreudige Singles und junge Paare bis zur Generation 50plus hat hier jeder seinen Spaß. Den hatten auch die rund 150 Reisebüropartner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, mit denen wir als B2B-Agentur der deutschen Reederei-Niederlassung unterwegs waren. Unsere Fachkampagne „Wir lieben Reisebüros“ haben wir mittels eines riesigen roten Stoffherzens auf dem Pooldeck live als Gruppenbild inszeniert.

IMG_4037

IMG_3979

IMG_4041

IMG_4001

IMG_3972

IMG_3984

IMG_4020

IMG_3959

IMG_4029

IMG_4017