18. Juni 2014Hamburg intensiv

hamburg 2

Die Postproduktion für einen weiteren J.D. Neuhaus Film und ein außerordentlicher New Business Termin mit 2 falschen Feueralarmen, Gebäuderäumung und Quasi-Zusage als krönendem Abschluss füllten die vergangenen zwei Tage in Hamburg, die auch noch garniert waren mit ein paar höchst unterhaltsamen WM-Vorrundenspielen, allen voran Brasilien – Mexiko, und das zum Abendessen bei einem Bomben-Italiener, der mir mit einem lauwarmen Oktopussalat und Spagetti alle Vongole wahrhaftig eine große Freude gemacht hat. Die Übernachtung fand im Hotel Side statt, ein sehr cooles Designhotel in der City, dessen Eye Catcher in der Lobby ein gläserner Reifeschrank für Dry Age Beef ist. Auch nicht schlecht. Jedenfalls für die Fleischfresser unter uns. Doch das Beste an diesen beiden Tagen war dieser schockierende Blick auf die abendliche Alster! Ein Moment, in dem man sich sogar als Kölner der Erkenntnis nicht verschließen kann, dass es nicht nur am Rhein so schön ist.

gk