20. April 2016Schönberger meint: Es ist alles nicht mehr so wie früher!

18-04-16-schoenberger-meint

Mit Ausnahme des guten alten Radios. Da liegt das Radio doch tatsächlich mit einer täglichen durchschnittlichen Verweildauer von über vier Stunden vor dem Internet mit knapp drei Stunden. Radio ist wichtig. Radio ist das wahre Leben. Und das nicht nur im Auto. Und das ist gut so. Für die Hörer, für die Werbungstreibenden und für die Agenturen.

Dennoch hat die fortschreitende Digitalisierung einen erheblichen Einfluss auf die Entwicklung dieses Mediums. Die Menschen wollen im Radio wie im Internet nicht mit penetranter Werbung genervt werden. Unternehmen wie Seitenbacher oder Carglass müssen sich in Zukunft was einfallen lassen. Zum Beispiel spannende und unterhaltsame Stories.

js